Web Analytics Made Easy -
StatCounter

Wir tragen ein Anliegen am Arm und im Herzen

Die Bergdorf-EM 2020 unterstützt unter dem Dach von SportMeetsCharity zahlreiche soziale Projekte in der Schweiz und im Ausland. Damit präsentiert sich das verrückteste Fussball-Turnier der Alpen nicht nur als ein sportlicher Höhepunkt und als ein etwas anderes Pendant zur offiziellen UEFA Fussball-Europameisterschaft. Passend zu diesem Grundsatz ist auch die Tatsache, dass Right To Play ab sofort zu den Partnern von SportMeetsCharity im Rahmen der Bergdorf-EM 2020 gehört.

Right To Play verbindet Spiel mit Schutz und Bildung

Die erste Idee zu Right To Play entstand im Zusammenhang mit einer Reise des norwegischen Eisschnellläufers Johann Olaf Voss im Jahre 1994 nach Eritrea. Hier lernte er die unglaublich schwierigen und gefährlichen Lebensbedingungen kennen, unter denen vor allem die Kinder in Eritrea zu leiden hatten. Während Kinder in Europa in die Schule gehen, spielen Kinder in Eritrea in ausgebrannten Panzern, spielen mit abgefeuerten Granaten, leiden unter Hunger und Armut und haben kaum vernünftige Chancen auf ein gutes Leben. Auch weil ihnen die Möglichkeiten zum spielerischen Lernen und der Zugang zu Bildung und beruflicher Qualifikation fehlen. Als Botschafter der Olympic Ad Organisation entwickelte Johann? Olaf Voss? daraus die Idee für Right To Play. Mit Spiel und Sport sollten die Kinder stark gemacht werden für ein besseres und selbstbestimmtes Leben. Diesem Anliegen ist Right To Play bis heute treu geblieben.

Die Verbindung von Sport und Charity gelingt zunehmend besser. Kein Wunder, dass dann auch solche hochkarätigen Vereine wie der FC Liverpool zu den Partnern von Right To Play gehören. So reiht sich die Bergdorf-EM 2020 in die prominenten Ligen dieser Welt ein, wie das auch schon bei der Berichterstattung des spanischen Fernsehens zur Bergdorf-EM 2020 deutlich wurde. Überall in der Welt trägt die Idee ihre Früchte und findet immer wieder neue Partnerschaften und Projekte, die sich vor allem für die Kinder in den bedrohten Regionen dieser Erde lohnen.

Stolz erfüllt die Mitglieder des Organisationskomitees und des Vereins Bergdorf-EM 2020, wenn die Partnerschaft Right To Play mit SportMeetsCharity nun mit einer breiten Öffentlichkeit geteilt wird.Zudem reiht sich das Turnier in der höchstgelegenen Fussball-Arena Europas mit ein in die Reihe der Unterstützter einer Idee, die schon weit vor der Jahrtausendwende erste Initiativen für die benachteiligten Kinder unseres Planeten gestartet hat.

Unsere Spieler tragen Right To Play auf dem Arm

Wenn die Bergdorf-EM 2020 beginnt, tragen dann die Aktiven auch das Right To Play Logo auf dem Ärmel ihrer Trikots. Damit wird deutlich gemacht, wie bei der Bergdorf-EM Sport und Charity zusammenkommen und ihren sozialen Charakter ausspielen. Natürlich werden dann auch Vertreter der Non-Profit Organisation bei den Spielen der Bergdorf-EM 2020 direkt vor Ort in der Ottmar Hitzfeld GsponArena sein. So beispielsweise der Right To Play Botschafter Gelson Fernandes, der vielen Schweizern ein Begriff aus dem Profi-Fussball sein dürfte. Auch der ehemalige UNO-Sonderbeauftragte für Sport im Dienst von Entwicklung und Frieden und Alt-Bundesrat Adolf Ogi gehört zu den prominenten Unterstützern von SportMeets Charity und Right To Play. Dabei

kennt Adolf Ogi die Ottmar Hitzfeld GsponArena schon aus eigenem Erleben, da er selbst hier schon einmal das runde Leder über den Kunstrasen gejagt hat.

SportMeetsCharity ist mehr als nur Ehrensache

Für die Organisatoren der Bergdorf-EM 2020 ist die Unterstützung von SportMeetsCharity unter anderem auch mit der offiziellen Partnerschaft mit Right To Play mehr als nur eine Ehrensache. Es ist vor allem ein Zeichen dafür, dass sich mit Sport auch die Verständigung unter den Völkern und die Unterstützung sozialer Anliegen viel besser gemeinsam bewerkstelligen lässt, als mit schöngefärbten politischen Sonntagsreden oder einmaligen Aktionen.

In diesem Zusammenhang dürfte auch die Meldung interessant sein, dass die Amateure von Peel Saint German die englische Vertretung bei der Bergdorf-EM 2020 sein werden. Und natürlich spielen auch die Aktiven von Peel Saint German mit dem Logo von Right To Play am Ärmel ihrer Trikots unter den Klängen der englischen Nationalhymne auf.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.