Europas Bergfussballer bereiten sich auf ihre Europameisterschaft vor

Liebe Newsletter-Abonnenten, liebe Fans des internationalen Bergfussballs,

nachdem wir im Zuge der weltweiten Corona-Pandemie die Bergdorf-EM 2020 um einige Wochen verschieben mussten, scheint jetzt der offizielle Starttermin zum 28. August 2020 realistisch.

Auf Hochtouren laufen jetzt die letzten Vorbereitungen auf das wohl einzige internationale Fussball-Turnier dieses Jahres. Die Freude der teilnehmenden Mannschaften ist ebenso gross wie das Interesse der nationalen und internationalen Medien.

Wie die letzten Vorbereitungen zur Bergdorf-EM 2020 in der Ottmar Hitzfeld GsponArena laufen, wie sich die Mannschaften vorbereiten, und was dies alles mit einer besonderen Zeitung zu tun hat, erfahren Sie im ausführlichen Bericht. Ausserdem haben Sie die Möglichkeit, per Video den trainierenden Mannschaften auf die Füsse zu schauen.

Eine spannende und vor allem gesunde Zeit bis zum Start der Bergdorf-EM 2020 auf dem höchstgelegenen Fussballplatz Europas am 28. August 2020 wünschen Ihnen

Fabian Furrer                                                        Beat Ambord
Präsident des Organisationskomitees.            Vermarktung & Kommunikation

der Bergdorf-EM 2020 & Team

Unterstützen Sie unseren Event mit Ihrem Netzwerk!

Jetzt weiterempfehlen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on tumblr
Share on telegram
Share on delicious
Share on skype
Share on telegram
Share on pocket
Share on reddit

Während im europäischen Fussball mit Geisterspielen und verspätetem Abschluss der Saison ein klein wenig Normalität in den Ballsport einzieht, bereiten sich die teilnehmenden Mannschaften an der Bergdorf-EM 2020 in Staldenried/Gspon auf ihren ganz eigenen Höhepunkt des Jahres vor. Nachdem die offizielle UEFA Euro 2020 auf einen Termin im kommenden Jahr verschoben wurde, halten die Organisatoren der Bergdorf-EM 2020 am Start der Spiele in der Ottmar Hitzfeld GsponArena Ende August 2020 fest.

Wir haben uns einmal bei den teilnehmenden Mannschaften im europäischen Fussball umgeschaut. Der Rundblick zeigt, dass sich die nominierten Mannschaften bereits intensiv und voller Freude auf den Saisonhöhepunkt in den Schweizer Bergen im Wallis vorbereiten. Bei allem Spass am Sport wird diese Vorbereitungsphase jetzt schon sehr ernst genommen, was nicht ausschliesst, dass es immer wieder zu Szenen kommt, die einem doch schon ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wir haben hier einige Clips von den Trainingsplätzen der europäischen Bergfussballer zusammengefasst.

Wir sehen, was die Mannschaften aus der Schweiz, aus Schweden, aus England und den anderen Nationen alles leisten, um sich ideal auf den Titelkampf „Bergdorf-Europameister“ in der Höhe vorzubereiten.

Bemerkenswert, wie sich trotz oder gerade wegen der Corona-Krise die Amateur-Sportler sehr ernsthaft aber immer auch mit viel Spass auf das kleine Turnier auf dem höchstgelegenen Fussballplatz Europas vorbereiten. Aber auch im Organisationskomitee unter Leitung von Fabian Furrer wird alles unternommen, damit die Spiele pünktlich vom 28. – 30. August 2020 ausgetragen werden können. Letzte Absprachen mit den Unterstützern und Sponsoren gehen einher mit der Vorbereitung der Spielstätte. So manches Gespräch wurde mit grosser Ernsthaftigkeit geführt angesichts der aktuellen gesundheitlichen Situation in Europa.

Dass die Bergdorf-EM 2020 trotz der Corona-Krise stattfinden soll, ist ein Verdienst der tollen Organisatoren und Unterstützer rund um das OK-Präsidium. Vor der Entscheidung für eine Verschiebung der Spiele standen viele Tage voller Ungewissheit und eine Menge klärender Gespräche. Der Termin von Ende August wird von allen Beteiligten und eingeladenen Mannschaften durchweg positiv begrüsst. Quer durch Europa reicht eine Welle des Interesses, die von Kontakten aus Schweden ebenso ausgeht wie vom englischen Königshaus. Auch die internationalen TV-Stationen wie BBC oder Sport1 aus Deutschland berichten darüber, was in Vorbereitung der Bergdorf-EM 2020 gerade am Laufen ist. Damit rückt die kleine Schwester der UEFA EURO 2020 in ein ungewohnt helles Licht, was allerdings angesichts des karitativen Charakters einem solchen Turnier ohnehin zukommt.

Zeitung zur Bergdorf-EM 2020 in Vorbereitung

Zu den Vorbereitungsaktivitäten für die Bergdorf-EM 2020 in Gspon/Staldenried gehört auch die Arbeit an einer Zeitung, die exklusiv für das Turnier herausgegeben wird.

Auflage 20’000 in D und Engl.!

Die letzten Artikel werden feingeschliffen, Bilder herausgesucht, Interviews geführt und erste Probedrucke vorbereitet. Und immer wieder dürfen Anfragen zu Werbeplätzen in der Zeitung mit entsprechenden Offerten beantwortet werden. Das Interesse am wohl einzigen internationalen Fussball-Turnier dieses Jahres ist überaus gross und fordert von allen Beteiligten eine Extrameile, wenn alles gelingen soll. Neben den interessierten Printmedien und den Berichterstattern für das Internet stehen jetzt auch schon einige Fernsehstationen und Radiosender in den Startlöchern. Auch hier ist die Freude auf das besondere Fussball-Turnier in den Schweizer Alpen bereits unverkennbar.

Die bereits erwähnte eigene Zeitung der Bergdorf-EM 2020 wird es in einer Auflage von 20‘000 gedruckten Exemplaren geben. Dazu kommt eine Online-Ausgabe, die das grosse Interesse an den natürlichen Fussballgeschichten in den Schweizer Bergen perfekt und jederzeit abdecken kann.

Wer beispielsweise als Unterstützer oder Sponsor der Bergdorf-EM 2020 schon jetzt seine gedruckten Exemplare für die Interessenten vorbestellen will, kann dazu mit dem Organisationskomitee der Bergdorf-EM 2020 Kontakt aufnehmen. So wird sichergestellt, dass auch ausreichend viele Exemplare druckfrisch ausgeliefert werden können.

Jetzt hoffen wir alle, dass der Zeitpunkt der Bergdorf-EM 2020 so bestehen bleiben kann, wie dieser neu angesetzt wurde. Dies auch, weil sich alle Beteiligten und Fans des faszinierenden europäischen Bergfussballs jetzt schon auf ein besonderes Turnier in einem besonderen Fussballjahr freuen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.