DSC_0850_1


Tourismusförderung

Touristische Wertschöpfung dank Leuchtturmfunktion

Die Bergdorf-Europameisterschaft vermag es, bei jeder Austragung reichlich Zuschauerinnen und Zuschauer anzuziehen. So waren am Turnier 2008 in Gspon 4‘000 Personen dabei, im Jahr 2012 in Kleinarl fieberten bereits 10‘000 mit. Bei den Promotionen begeben sich jeweils bis zu 1‘000 Sportbegeisterte vor Ort.
 
Das Turnier zusammen mit den Promotionen generierte bisher mehr als 15'000 Logiernächte und bescherte dem schützenswerten Alpenraum und seinen Bewohnerinnen und Bewohnern eine grosse Aufmerksamkeit. Die Bergdorf-EM fokussiert die touristische Inszenierung des Fussballs in den Bergdörfern auf den höchstgelegenen Fussballplatz Europas, die Ottmar Hitzfeld GsponArena auf ca. 2‘000 m ü. M. Vermehrt besuchen Touristen aus diversen Ländern (u. a. neu Irland, Vereinigte Staaten, England, Brasilien, Costa Rica) das malerische, autofreie Gspon mit der Luftseilbahn Stalden – Staldenried – Gspon. Ein Bergdorf hat mit der Bergdorf-EM für die Schweiz, das Wallis und die Region ein beschauliches Projekt geschaffen, über das europaweit berichtet wird.